Anorak. // Kála // Vynter

Musik, Konzert & Party
Datum
Samstag, 28.September 2019
Zeit
20:00 - 23:59
 
Hackländerstraße 5
 
52064 Aachen
Eintritt
Frei

 

„Sleep Well“ wird das neue Album der 5 Kölner Anoraker heißen. Lange haben wir drauf gewartet und darum gibt es im Zuge der Release-Tour 3 x feinsten POST HARDCORE mit anorak., kala und VYNTER.

Einlass: 20 Uhr

>>>> anorak (Heartcore aus Kölle)
https://open.spotify.com/artist/6iz8wBqVdpqDeZ2JjEjLWN?si=11NDfL-4Re-joHrFemXWHA

diese unzähligen schlaflosen nächte, die jeder von uns kennt…
das 2010 gegründete kölner quintett “anorak.” nimmt genau dieses gefühl der rast- und ratlosigkeit auf und verarbeitet es musikalisch.
bereits mit ihrem erstlingswerk “enthusiasts & collectors”, welches 2016 über uncle-m music erschien, machte die band dabei ihren anspruch deutlich, anders zu klingen, als vieles was man schon kennt.

Gut drei jahre nach ihrem debutalbum, das durch einen rohen und ehrlichen sound viele screamo und post-hardcore herzen höher schlagen ließ und zwei Jahre nach ihrer doppel-single “hollow/memo” (2017), legen “anorak.” mit “sleep well” ein album nach, welches die musikalische reifung und die damit verbundene wandlung der band unterstreicht.
ohne die wurzeln vollends zu vergessen, verpacken sie ihre ansprüche in eine schwer nachzuahmende mischung aus post-hardcore, indie, emo, post-rock und was-auch-immer, die sich dem new-wave-strom zwischen la dispute, pianos become the teeth und touché amoré zuordnen lässt.

>>>> kala (Dreamcore aus Innsbruck)
https://open.spotify.com/artist/5pO9pkNjl29wEG8BaX9sh0?si=pFR8mP0xT5y-LNqHWPo2zA

2013 gegründet, haben sich kála innerhalb kürzester Zeit zu einer der hoffnungsvollsten Post-Hardcore Bands Österreichs entwickelt. Nach den ersten 2 EPs, Antithese (self-released) und Thesis (Uncle M) wird das Konzept nun durch die Synthese (Through Love Records) komplementiert.

Kála haben sich nach den Touren ihrer zweiten Ep zurückgezogen und umstrukturiert. Es war nicht für alle möglich ihre privaten Ziele zu verfolgen und gleichzeitig der Idee kála genügend Zeit und Energie zuschenken. Übrig geblieben sind schlussendlich die Gründungsmitglieder Sebastian Platzer (Vocals) und Jakob Schuierer (Gitarre) die nach einiger Zeit das Puzzle mit Philipp Widner (Bass) und Lukas Huter (Drums) wieder zusammensetzen konnten. Nach einem intensiven Jahr des Probens wurde Synthesis im Februar 2019 in den Ghost City Studios, nahe Nürnberg, in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Alexander Adelhart (New Native, Gray Noir, Marathonmann u. v. m.) aufgenommen und zum Leben erweckt und spiegelt eben diesen Wachstumsprozess der Band und ihrer Geschichte wieder.

>>>> VYNTER (Punk Rock/ Post Hardcore)
https://open.spotify.com/album/6wjdLfO0buQ2fHUYUab3pI?si=225oxYBmR_S1BxP7eaX7pA

„Wir sind Vynter von diesem Planeten.“
So stellen die 3 Jungs sich stets selbst vor und ich füge eben so lapidar noch hinzu, dass sie einfach nur eine echt geile Band sind
https://open.spotify.com/artist/7GE1uH8JGFHfG1UAHvHdyZ?si=12Uoav6IQZaErVEjkSIbXw

 

 

Anorak. // Kála // Vynter