BAK-AC: Klimanotstand – Nachgefragt: Was ist bisher passiert und wie geht es weiter?

Vortrag & Infoveranstaltung
Datum
Dienstag, 17.März 2020
Zeit
18:00 - 21:00
 
Leonhardstr. 18-20
 
52064 Aachen
Eintritt
Frei
Kontakt
gisela.koechig@bistum-aachen.de
Sprachen
Deutsch

Eine Veranstaltung der Bischhöflichen Akademie des Bistums Aachen in Kooperation mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk, Aachen

In vielen Kommunen und auch in Aachen ist der Klimanotstand beschlossen worden. Was bedeutet das für eine Stadt? Welche Handlungsspielräume hat eine Kommune und wie werden die Bürger/innen beteiligt und bei den Veränderungen mitgenommen?

Mit der Klimakrise und der notwendigen Senkung des CO 2 Ausstoßes sind viele Themen verbunden wie: Energie, Verkehr, Bauen/Wohnen/Stadtgrün, Land- und Forstwirtschaft/Ernährung, Müll/Recycling und Partizipation der Bürger/innen. Der “Runde Tisch Klimanotstand-Aachen”, bei dem Bürger/innen, die in verschiedenen Vereinen und Initiativen engagiert sind, hat zu den Themenbereichen Ideen und Forderungen formuliert und im Herbst an die Fraktionen der Stadt Aachen übergeben. Am Beispiel der Stadt Aachen wird gefragt: Was ist daraus geworden und wie können die Maßnahmen zur Senkung des CO2 Ausstoßes zugleich auch zu einer gerechteren und lebenswerten Stadtgesellschaft beitragen. Ziel des Abends ist es zu informieren und die Kommunalpolitiker/innen, Vertreter/innen von Initiativen/Vereinen und die Teilnehmenden ins Gespräch zu bringen.

Mit Anmeldung bis 14.03.2020

 

BAK-AC: Klimanotstand – Nachgefragt: Was ist bisher passiert und wie geht es weiter?